Dresden Congress Award

Fraunhofer FEP mit internationaler Konferenz SID-ME 2017 „Wearable and Projection Displays“ Preisträger beim Dresden Congress Award 2018

 

Seit 2004 werden mit dem Dresden Congress Award engagierte Wissenschaftler, Unternehmer und Kongressveranstalter gewürdigt, die Kongresse und Tagungen in die sächsische Landeshauptstadt geholt und erfolgreich veranstaltet haben. Die Auszeichnung ist ein Symbol des geistigen Austauschs, der Kommunikation in Wissenschaft und Forschung und des Strebens nach gesellschaftlichem und technischem Fortschritt. Dieses Jahr dürfen sich die Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Organische Elektronik, Elektronenstrahl- und Plasmatechnik FEP über den 3. Platz in der Kategorie „Fokus Dresden“ freuen, die die internationale Konferenz SID-ME „Wearable and Projection Displays“ im Jahr 2017 in Dresden erfolgreich ausrichteten.

Die sächsische Landeshauptstadt als „Smart City“ und Sitz der Exzellenz-Universität TU Dresden hat hochkarätige wissenschaftliche Tagungen zu Gast. Die Spitzenforschung ist ein wichtiger Impulsgeber für den Innovationsstandort. Dies würdigt der alle zwei Jahre vergebene und in dieser Form einmalige Dresden Congress Award. Seine Bronze-
skulptur symbolisiert den durch Kongresse initiierten Brückenschlag zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Stadt.

Mit ihrer Forschung und Entwicklung u.a. von OLED-Mikrodisplays arbeiten die Wissenschaftler des Fraunhofer FEP in Dresden in ihrer täglichen Arbeit an diesem Brückenschlag, speziell zwischen anwendungsorientierter Forschung und Industrie. Seit über 10 Jahren sind die Forschungsleistungen des Fraunhofer FEP auf dem Gebiet der OLED Mikrodisplays und Sensoren für verschiedenste Anwendungen herausragend und brachten bereits eine Vielzahl an Kooperationen und Transfers in die Industrie hervor.

Im letzten Jahr erhielt das Fraunhofer FEP zum zweiten Mal den Zuschlag für das SID Mid-Europe (SID-ME) Frühjahrstreffen 2017 mit dem Schwerpunkt "Wearable and Projection Displays". Die Konferenz sowie die angekündigten Keynotes, Vorträge und Präsentationen von 20 international renommierten Referenten, unter anderem von Microsoft, Siemens, Kopin, Osram, der Technischen Universität Dresden und der University of Cambridge zogen mehr als 100 Teilnehmer aus 18 Ländern weltweit in die sächsische Landeshauptstadt.

Dr. Uwe Vogel, Leiter des Bereichs Mikrodisplays und Sensorik am Fraunhofer FEP erklärt dazu: „Die Highlights der Veranstaltungen waren zum einen die hochkarätigen Keynote Speaker wie Bernard Kress von Microsoft sowie weitere eingeladene Referenten der Branche, z. B. LG, Samsung, oder MICROOLED aus Frankreich. Zum anderen wurde das zweitägige Programm mit fachlich herausragenden Vorträgen (im Programm-Komitee ausgewählt durch Vertreter weiterer Firmen und Universitäten wie Intel, Sony, Zeiss, University of Edinburgh) ergänzt durch eine rege besuchte Ausstellung, Postersession und ein Rahmenprogramm in Form zweier verschiedener Scientific Tours an die beiden Fraunhofer FEP Standorte in Dresden-Nord und dem Institutszentrum Winterbergstraße.“

Abgerundet wurde die Konferenz durch die Einbindung weiterer Partner in der Stadt Dresden. Beim Abendevent konnten die Teilnehmer in Dresdens historischem Stadtzentrum von der Dachterrasse den Zwinger in seinem Glanz mit inszenierter Lasershow bewundern und sich in entspannter Atmosphäre austauschen.

Dieser Einsatz des Fraunhofer FEP im Zuge der internationalen Konferenz SID-ME wird nun mit dem 3. Platz des Dresden Congress Award in der Kategorie „Fokus Dresden“ belohnt. Stellvertretend für alle Wissenschaftler des Fraunhofer FEP nahm Dr. Uwe Vogel die Auszeichnung am 15. November entgegen.

Als Finalist beim Dresden Congress Award wird sich das Fraunhofer FEP auch in den kommenden Jahren weiterhin um die Veranstaltung und Durchführung künftiger Tagungen und Konferenzen bemühen. Erste Gespräche dazu haben bereits stattgefunden.

Konferenz SID-ME 2017 „Wearables and Projection Displays“ mit begleitender Ausstellung

Konferenz SID-ME 2017 „Wearables and Projection Displays“ mit begleitender Ausstellung

Abendevent im Dresdner historischen Stadtzentrum mit Laserinszenierung am Zwinger

© Dresden Marketing