Pressemitteilungen 2017

Zurücksetzen
  • Pünktlich zur Herbstzeit werden vielerorts wieder Diskussionen rund um das Thema Impfungen laut. Nützlich, notwendig, sinnvoll, wirkungsvoll, effektiv, die richtigen Erreger… viele Fragestellungen beschäftigen Forschung, Produktion, Gesellschaft und Politik. Beim Blick über den Tellerrand kommt man schnell zu den Themen Wirtschaftlichkeit, Herstellungskosten und Zugänglichkeit zum Beispiel in Entwicklungsländern, in denen sie dringend notwendig aber teils zu kostspielig sind.

    mehr Info
  • Die deutsche Journalistin Annette Gerlach umschreibt im Videointerview für den Deutsch-Französischen Wirtschaftspreis eine gute deutsch-französische Kooperation mit Schwarzbrotsandwich mit Käse – das Zusammenspiel gelungener Zutaten beider Länder für ein erfolgreiches Ergebnis. Darauf können die Partner MICROOLED und Fraunhofer FEP ebenfalls blicken und sich nun über die Auszeichnung mit dem Deutsch-Französischen Wirtschaftspreis freuen.

    mehr Info
  • The EU-funded research project ‘LOMID’, led by the Fraunhofer FEP, has fabricated a new generation of microdisplays with 1-inch diagonal and WUXGA resolution (1920 x 1200 pixels) – requiring a pixel density of 2300 ppi. The project team has also shown, for the first time, that it is possible to bend such displays to radii of just 40 mm after thinning the substrate. Such thin, flexible displays save weight, but also allow novel optical designs to be used – especially important for accuracy when large fields of view are used in compact optical designs.

    mehr Info
  • Die Forscher des Fraunhofer FEP freuen sich gleich doppelt: Die Redaktion der DESIGN&ELEKTRONIK hat dieses Jahr erstmals den „Innovator des Jahres“ gesucht. Nach der Leserwahl wurde das Fraunhofer FEP in gleich zwei Kategorien für die Forschung im Bereich flexibles Glas und die neusten Innovationen zu OLED-Mikrodisplays ausgezeichnet.

    mehr Info
  • Unter der Federführung des Fraunhofer-Instituts für Organische Elektronik, Elektronenstrahl- und Plasmatechnik FEP wurde im vergangenen Jahr ein Fraunhofer internes Projekt zur Entwicklung biodegradierbarer Elektronik gestartet, an dem auch das Fraunhofer-Institut für Elektronische Nanosysteme ENAS, das Fraunhofer-Institut für Biomedizinische Technik IBMT, das Fraunhofer-Institut für Silicatforschung ISC und die Fraunhofer-Projektgruppe Wertstoffkreisläufe und Ressourcenstrategie IWKS arbeiten. Erste Ergebnisse des Fraunhofer FEP werden auf der Semicon Europe 2017 als Teil der productronica 2017, vom 14.-17. November 2017, in München, auf dem Silicon-Saxony-Gemeinschaftsstand, in der Halle B1, Stand Nr. B1-416 vorgestellt.

    mehr Info
  • Die am Fraunhofer FEP entwickelten bidirektionalen OLED-Mikrodisplays wurden erstmals erfolgreich in eine Demo-Datenbrille integriert, mit der sowohl AR- und VR- Anwendungen als auch 2D- und 3D-Inhalte dargestellt werden können. Auf der awe europe vom 19. – 20. Oktober 2017 im MOC München wird die neue Datenbrille erstmals am Stand des Fraunhofer FEP, Nr. 420, vorgestellt.

    mehr Info
  • Das Fraunhofer-Institut für Organische Elektronik, Elektronenstrahl- und Plasmatechnik FEP, Anbieter von Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der organischen Elektronik, stellt auf der aimcal 2017, vom 15. – 18. Oktober 2017, in Tampa/USA eine OLED auf hauchdünnem Edelstahl vor, die in Zusammenarbeit mit Nippon Steel & Sumikin Materials Co., Ltd. (NSMAT) and Nippon Steel & Sumitomo Metal Corporation (NSSMC) entstanden ist.

    mehr Info
  • Das Fraunhofer-Institut für Organische Elektronik, Elektronenstrahl- und Plasmatechnik FEP, als einer der führenden Forschungs- und Entwicklungspartner für Oberflächentechnologien und Organische Elektronik, ist spezialisiert auf die Entwicklung und Fertigung von OLED-Modulen mit unkonventionellen Eigenschaften in kundenspezifischen Designs. Auf der ISAL 2017, vom 25. – 27.9.2017, in Darmstadt präsentiert das Institut erstmals auf seinem Ausstellungsstand Nr. 31, flexible farbvariable organische Leuchtdioden (OLED).

    mehr Info