Beschichtung von Bauteilen

Wir beschichten dreidimensionale Gegenstände aus Metall, Keramik, Glas oder Kunststoff, um ihre Funktion und Lebensdauer durch Anpassung der Oberflächeneigenschaften zu verbessern. Mithilfe von Vakuumbeschichtungstechnologien, wie der Sputtertechnologie, plasmaaktivierter Hochratebedampfung und Hochrate-PECVD, erhöhen wir die Korrosions-, Kratz- oder Verschleißbeständigkeit von Werkzeugen und Bauteilen. Auch dekorative oder anspruchsvolle optische Eigenschaften sowie Biofunktionalität und –kompatibilität können durch Aufbringen geeigneter Schichten und Mehrlagen-Schichtsysteme erzielt werden.

Mit physikalischen und materialwissenschaftlichen Charakterisierungsverfahren sowie Kompatibilitätsuntersuchungen in unserer biomedizinischen Laboreinheit können wir die Wirkung der Beschichtungen direkt testen und unseren Kunden damit umfassende Lösungswege für die Veredelung von Bauteilen aufzeigen. Dabei reicht unser Service von der Machbarkeitsstudie über die Kleinserienbeschichtung bis hin zum Transfer der Technologie in die Produktion auf Basis leistungsfähiger im Fraunhofer FEP entwickelter Komponenten.

Unser Angebot

  • Entwicklung von Schichtsystemen und Beschichtungstechnologien zur Beschichtung von Bauteilen und Werkzeugen.
  • Machbarkeitsstudien
  • Musterbeschichtungen
  • Entwicklung und Lieferung von Technologiebausteinen (Substratheizung, Plasmaquelle, Magnetronsputterquellen, Prozeßregeleinrichtungen) 
  • Unterstützung bei der Umsetzung und Eingliederung unserer Technologie in die Produktionsabläufe bei den Kunden
  • Beratung bei Prozessauswahl, Anlagendesign sowie Produktivitäts- und Kostenabschätzungen

Technologien

  • Reaktives Puls-Magnetron-Sputtern
  • Plasmaaktivierte Hochratebedampfung (thermische Verdampfung), nicht reaktiv und reaktiv
  • Hochrate-PECVD
  • Plasmavorbehandlung mit Hohlkathodenplasmaquelle
  • Pulsplasmabehandlung (Ätzen, Aktivieren)
  • Thermische Behandlung im Vakuum oder in Reaktivgasatmosphäre
  • Chemisch-physikalische Charakterisierung und biologische Wirksamkeitsprüfung

Anwendungsbeispiele

  • Verschleißschutzschichten auf Werkzeugen
  • Korrosionsschutzschichten auf Kleinteilen (Schüttgut)
  • Anatase TiO2- Schichten zur Verbesserung der Biokompatibilität von medizinischen Implantaten und Instrumenten
  • Optische Mehrlagenschichtsysteme auf 3-D-Körpern

Ausstattung

  • ALMA 1000 [ PDF ]
  • UNIVERSA [ PDF ]