Mikrodisplays und Sensorik

Projekt "Glass@Service"#

© Fraunhofer FEP / Fotografin: Claudia Jacquemin

Das Fraunhofer FEP arbeitet bei intelligenten Datenbrillen eng mit Industriepartnern zusammen. So z. B. im Verbundprojekt „Glass@Service – Interaktive personalisierte Visualisierung in Industrieprozessen am Beispiel der Digitalen Fabrik“, geführt von der SIEMENS AG Berlin, an dem auch UVEX, Ubimax, DIOPTIC und die Bundesanstalt für Arbeitsschutz- und Arbeitsmedizin (BAuA) beteiligt waren. Ein Nachfolgeprojekt „secureAR – Sichere AR-Serviceplattform für die industrielle Fertigung“ wurde 2020 gestartet. Innerhalb des Projekts „Glass@Service“ hat Fraunhofer FEP ein 0,64“ 720p OLED-Mikrodisplay entwickelt, das sich durch hohe Bildraten, ein hohes Kontrastverhältnis und einen geringen Stromverbrauch auszeichnet. Es bietet eine Auflösung von 1280 × 720 Pixel (Vollfarbe bei vier Subpixeln) mit Dot-Größen von 5,5 × 5,5 μm². Monochrom ist eine viermal höhere Auflösung erreichbar, d. h. 2560 × 1440 Pixel. Pixelstrom und damit Helligkeit können weit variiert werden. Subpixelströme wurden bis 550 nA charakterisiert, was einer Stromdichte von 1,8 A/cm² entspricht.

Im Rahmen des Projekts wurde dieses Mikrodisplay in eine Augmented-Reality (AR)-Datenbrille integriert.

Förderhinweis#

Gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.

Förderkennzeichen: 01MD16008C